In der Dusche Im Trainingslager Im Training Was kann ich tun? Mit wem sprechen?

Was darf dein Trainer machen und was nicht?

Oft weiss man nicht recht, welche Dinge OK sind und welche nicht. Du weißt ja nicht, wie es in anderen Vereinen zugeht. Was ist OK und was ist nicht OK? Welche Dinge darf dir dein Trainer nicht sagen? Wo darfst du dich wehren? Wie kannst du dich wehren?

In der Garderobe, in der Dusche

=> Es ist nicht OK, wenn der Trainer einfach so in die Garderobe kommt.
=> Es ist nicht OK, wenn ein Trainer in die Dusche schaut, wenn du am Duschen bist.
=>Es ist nicht OK, wenn der Trainer mit dir zusammen duscht. Er soll die Lehrer- oder Trainergarderobe benutzen. Wenn es keine solche gibt, soll er duschen, wenn ihr fertig geduscht habt und die Garderobe verlassen habt!
=> Es ist nicht OK, wenn der Trainer eine Teambesprechung macht und du schon ausgezogen bist oder schon begonnen hast dich umzuziehen.
=> Es ist nicht OK, wenn du alleine in die Trainer- oder Lehrergarderobe musst, wenn es dir dabei nicht wohl ist.
=> Es ist nicht OK, wenn du in die Trainer- oder Lehrergarderobe musst und sich der Trainer umzieht oder auszieht, während du im Raum bist.


Im Trainingslager, im Trainingswochenende

=> Es ist nicht OK, wenn der Trainer in der Nacht in dein Zimmer kommt.
=> Er soll anklopfen, wenn er in dein Zimmer will. Er soll warten, bis du ihn hineinbittest.
=> Es ist nicht OK, wenn ein Trainer im selben Zimmer schläft, wie du.
=> Es ist nicht OK, wenn ein Trainer im selben Bett schläft, wie du.
=> Es ist nicht OK, wenn dich dein Trainer immer wieder umarmt.
=>Es ist nicht OK, wenn dich dein Trainer berührt und du dies nicht willst.
=> Es ist nicht OK, wenn du dich zum Beispiel bei Gewichtskontrollen vor deinem Trainer ausziehen musst.

Im Training, im Wettkampf, im Spiel

=> Es ist nicht OK, wenn dich dein Trainer andauernd berührt, wenn du dies nicht willst.
=> Es ist nicht OK, wenn dir dein Trainer einen Klaps auf den Hintern gibt. Auch nicht, wenn er dich aufs Spielfeld schickt oder dich loben will.
=> Es ist nicht OK, wenn dich dein Trainer bei Hilfestellungen länger und öfter anfasst, als es wirklich nötig ist. Hilfestellungen sollen dich nur vor Verletzungen schützen.
=> Es ist nicht OK, wenn dich dein Trainer vor anderen oder alleine persönlich beleidigt. (Du bist eine Pfeife, du bist unfähig, schaut euch mal diese Niete an, du Idiot, du Fettsack, du dünne Spargel, du kleiner Wicht, du Riesentrampel usw)
=> Es ist nicht OK, wenn dich dein Trainer auslacht und sich bei anderen über dich lustig macht, oder Witze über dich macht.
=> Es ist nicht OK, wenn ein Trainer mit dir herumtollt, so wie du mit Kollegen herumtollst. (herumtollen = lustige Kämpfe austragen)
=> Es ist nicht OK, wenn ein Trainer Bemerkungen über deinen Körper macht. (Du hast aber schöne Beine, du hast eine super Figur, du bist eindeutig zu dick, du musst unbedingt drei Kilo abnehmen, du solltest unbedingt einen BH tragen, deine Hosen sind viel zu eng, Deine Muskeln sind toll, usw)
=> Es ist nicht OK, wenn dich dein Trainer streichelt. (oder du ihn streicheln sollst)
=> Es ist nicht OK, wenn dich dein Trainer küsst oder du ihn küssen sollst

All das gilt natürlich auch bei Lehrern und Lehrerinnen, bei Pfadiführern und Pfadiführerinnen, bei Jungscharleitern, bei Lagerleitern und Leiterinnen, usw

 

Alle diese Dinge

sind nicht OK!

Du darfst dich dagegen wehren!

Was kannst du tun, wenn du merkst, dass dein Trainer sich falsch verhält?

>Sprich mit jemandem darüber. Überlege dir, wem du vertrauen kannst, wer deine Erlebnisse für sich behalten kann, wer zuhören kann oder wer stark genug ist, dir zu helfen.

     
Zum Beispiel mit...
deiner Mutter, deinem Vater, der älteren Schwester,
deinem Bruder deinem Grossvater, deiner Grossmutter,
deinem Lehrer, deiner Lehrerin, einem Freund der Familie,
deinem Götti, deiner Gotte, deiner Nachbarin,
deinem Nachbarn, einem anderen Trainer, deinem Freund,
deiner Freundin oder sonst jemandem.

>Schreib deine Gedanken oder Fragen ins Forum ein oder schau doch mal im Forum dieser Homepage nach. Vielleicht findest du noch Berichte von anderen Sportlern oder Trainern, die dich stärken.

>Vielleicht möchtest du lieber mit jemandem sprechen, den du nicht kennst. Oder du möchtest lieber jemandem ein Mail schreiben, ohne dass du deinen Namen nennen musst. Beides ist möglich. Du kannst beides anonym machen! Die Personen, die mit dir sprechen oder dein Mail beantworten, halten sich an ihre Schweigepflicht und werden nichts tun, ohne dass du damit einverstanden bist. Darauf kannst du dich bei den folgenden Nummern und Adressen 100%ig verlassen!

Forum
Hier kannst du aufschreiben, was du erlebt hast. Gib dir irgendeinen Namen (Nik-Name), den du erfindest. So können dir andere Leute Antworten, Tipps geben oder dir ihre Gedanken aufschreiben.

mira
MIRA hilft Knaben und Mädchen, die in Sportvereinen, bei der Pfadi oder anderen Freizeitorganisationen von ihren Betreuern oder Trainern sexuell ausgebeutet werden. Wenn du auf fachstell@mira.ch klickst, kannst du anonym (ohne deinen Namen anzugeben) ein Mail schreiben.

Telefon 147
Unter dieser Nummer sind Menschen 24 Stunden am Tag für dich da. Ihnen kannst du deine Sorgen und Erlebnisse erzählen, ohne deinen Namen nennen zu müssen.

lilli
Dies ist eine Homepage für Mädchen und junge Frauen. Unter Fragen kannst du anonyme Mails schreiben und lesen, was andere Jugendliche für Mails geschrieben haben. Fachleute werden deine Fragen offen und ehrlich beantworten.

Castagna
Tel. 01 360 90 40
dieser Telefonnummer erreichst du Fachleute, die Kinder und Jugendliche beraten, welche sexuell ausgebeutet oder misshandelt wurden oder werden.

Zürcher Beratungsstelle für
männliche Opfer sexueller Gewalt
Telefon: 043 322 15 00
www.vzsp.org
Dies ist eine Beratungsstelle, die nur Knaben hilft, welche sexuell ausgebeutet wurden. Auch wenn du Fragen hast, kannst du dich direkt mit der Beratungsstelle info@vzsp.org in Verbindung setzen.